Happy feministischer Kampftag

Heute ist der 8. März: Weltfrauentag bzw. feministischer Kampftag. Warum jetzt eigentlich feministischer Kampftag fragst du dich? Weil es nicht nur um Frauen geht, sondern um sogenannte FLINTA-Personen. FLINTA steht dabei für Frauen, lesbische Menschen, inter Menschen (=körperliches Geschlecht kann nicht der medizinischen „Norm“ von eindeutig männlichen oder weiblichen Körpern zugeordnet werden), nichtbinäre Menschen (=befinden sich außerhalb der binären männlich/weibllich Einteilung), trans Menschen (= identifizieren sich nicht mit dem bei der Geburt zugewiesenem Geschlecht) und agender Menschen (=ohne Geschlecht). Diese Personen werden vom patriachalem System unterdrückt. Sie sind von sexueller Ausbeutung und Unterdrückung sowie von Seximus betroffen. Selbstverständlich leiden teilweise auch cis-Männer unter dem patriachalem System, allerdings sind sie an Stellen priviligiert, wo FLINTA marginalisiert und unterdrückt werden.

„Happy feministischer Kampftag“ weiterlesen

Ein Kunstort auf dem Weg in die agile Organisation – unsere Erfahrung mit dem Soziokratie-Ansatz

Wir bei denkmodell (das Beratungsunternehmen, in dem ich seit 2016 arbeite) kennen das Lehniner Institut für Kunst und Kultur und das dazugehörige Gästehaus seit vielen Jahren. Wir verbringen an diesem besonderen Ort häufig unsere internen Teamtage und sind immer wieder im Rahmen unserer Ausbildung Organisationsentwicklung & Beratung dort. Zwischen 2018 und 2020 begleiteten wir das LIKK dann auch beratend: Gesucht wurde eine externe Begleitung bei der strategischen Aus- und Neugestaltung sowie in für Unterstützung von Teamzusammenarbeit und Führung. Alles sollte selbstverantwortlicher werden.

„Ein Kunstort auf dem Weg in die agile Organisation – unsere Erfahrung mit dem Soziokratie-Ansatz“ weiterlesen

The Great Wave – Highlights eines hybriden Festivals

Die Pandemie hat auch mich Meetup-müde gemacht, daher war hier wenig los. Vor kurzem wurde ich über Audrey Tang, Digitalministerin in Taiwan, auf das „The Great Wave“ Festival aufmerksam: 4 Tage, hybrid, 6 Kontinente, 36 lokale Hubs, mehr als 2.000 Teilnehmende und großartige Speaker*innen – organisiert vom House of Beautiful Business-Team. Ich hatte wieder richtig Lust auf digitales Lernen & Vernetzen!

„The Great Wave – Highlights eines hybriden Festivals“ weiterlesen

Podcastempfehlung: Für gesellschaftliche Vielfalt und Teilhabe – Mehr Quoten wagen?

https://www.deutschlandfunkkultur.de/fuer-gesellschaftliche-vielfalt-und-teilhabe-mehr-quoten.970.de.html?dram:article_id=480750

Zum Start in die Woche möchte ich euch den Deutschlandfunk-Kultur-Podcast „Im Gespräch: Für gesellschaftliche Vielfalt und Teilhabe – Mehr Quoten wagen?“ empfehlen (moderiert durch Katrin Heise, mit Zuhörer*innen-Fragen/Beiträgen). Es geht dabei um Quoten im Allgemeinen (z.B.: Frauen, Arbeiter*innen-Kinder; Menschen mit Beeinträchtigung; Migrationshinter-/ vordergrund, etc.). Aber hört selbst rein!

„Podcastempfehlung: Für gesellschaftliche Vielfalt und Teilhabe – Mehr Quoten wagen?“ weiterlesen

Lessons Learned aus dem Silicon Valley – Global Salon in Taipei, Taiwan

Gestern war ich nach einer gefühlt sehr langen Zeit erstmals wieder auf einer Präsenzveranstaltung „Meet Global Salon – Toward a startup island for Tech Startups: Lessons from Silicon Valley“. Zunächst gab es einen Fireside Chat mit Kai Huang (Serial Entrepreneur, Angel Invester & Co-Founder von Guitar Hero) und Steven Chiang (Executive Vice President, Warner Bro Games; Co President of Zynga – bekannt sind davon FarmVille, Mafia Wars, und CityVille). Danach konnten Startups ihre „Ideen“ pitchen. „Lessons Learned aus dem Silicon Valley – Global Salon in Taipei, Taiwan“ weiterlesen

Die unschöne Wahrheit übers Gründen – Taiwan Meetup

Update: Mich hat es nach Taipei (Taiwan) verschlagen. Meine Leidenschaft ist dabei aber nicht unter die Räder gekommen: In der vergangenen Woche habe ich an einem ersten Meetup von Oursky (mit Unterstützung von Techstars und Taiwan Tech Arena) teilgenommen. Eine Paneldiskussion über „The ugly Truth of becoming an Entrepreneur“. Auf der Bühnen nahmen Platz: Ann Liao (Gründerin von Tong Yi Xin Design Group – ein Unternehmen für soziale Innovation, das sich als Brücke zwischen Wissenschaft, Design, Wirtschaft und grünen Technologien versteht), Marc Howard (mehrfacher Gründer & Co-Founder von BizPayO – eine FinTech-Plattform, die es Fachleuten ermöglicht, nach jeder Kundenzahlung eine automatische Bewertung ohne Transaktionsgebühren zu erhalten) und Rick Mak (Co Founder von Oursky Limited – Planung, Design und Umsetzung von digitalen Produkten).

„Die unschöne Wahrheit übers Gründen – Taiwan Meetup“ weiterlesen

New Work needs Inner Work – mehr als eine Buchempfehlung

New Work needs Inner Work (Vahlen Verlag, 2. Auflg. 2019) ist ein 151-seitiges Handbuch für Organisationen auf dem Weg zur Selbstorganisation. In neun Kapiteln geben die Autorinnen Joana Breidenbach und Bettina Rollow inspirierende (und für mich, die Teile eines solches Prozesses hin zu mehr Selbstorganisation in einem Unternehmen miterlebt hat, augenöffnende) Impulse. Jedes Kapitel schließt mit einer stichpunktartigen Zusammenfassung und mit Fragen für die Praxis. Das Buch ist praxisorientiert und folgt einer Organisationsentwicklung. „New Work needs Inner Work – mehr als eine Buchempfehlung“ weiterlesen

Achtsamkeit und Innovation in integrierten Organisationen von Dr. Martina Dopfer – eine Buchempfehlung

Zunächst einmal wünsche ich noch ein gesundes neues Jahr. Vielleicht hast du dir für 2020 den Vorsatz gefasst, mehr Bücher zu lesen oder dich in Achtsamkeit zu schulen? Nein? Ích empfehle das Buch „Achtsamkeit und Innovation in integrierten Organisationen“ von Dr. Martina Dopfer trotzdem und gebe für die eher Lesemuffligen in diesem Blogbeitrag meine Highlights des Buches preis.

„Achtsamkeit und Innovation in integrierten Organisationen von Dr. Martina Dopfer – eine Buchempfehlung“ weiterlesen