Die flotten Drei

Diese Woche bin ich schon wieder sehr spät dran mit diesen flotten Dreien. Das hat einen einfachen Grund: Meine freie Zeit stecke im Moment fast ausschließlich in die Crowdfunding-Kampagne vom Mitmach-Supermarkt SuperCoop. Ich hatte die Initiative hier schonmal erwähnt – es geht um einen genossenschaftlich geführten Laden im Berliner Wedding. Jetzt aber noch ganz flott die drei Highlights der letzten Woche:

„Die flotten Drei“ weiterlesen

Die flotten Drei – (Digital) Entrepreneurship, Selbst-und Zeitmanagement

digital-entrepreneurship-zyklus

Diese Woche hat sich Nora-Vanessa Wohlert im Podcast „Faustdick“ etwas gewünscht, das ich mir auch schon lange wünsche: Mal wieder in einer Gruppe von Menschen sitzen und diesen einfach nur zuhören. nichts sagen müssen. In meinem Freundes- und Familienkreis sind immer mehr Menschen geimpft, das gibt mir Hoffnung. Hoffnung, bald wieder einfach sitzen und zuhören zu können. Bis dahin nochmal 3 Highlights meiner vergangenen Woche:

„Die flotten Drei – (Digital) Entrepreneurship, Selbst-und Zeitmanagement“ weiterlesen

Die flotten Drei – Stellenausschreibungen, Journalismus, Schwangerschaft

diversity-fehlgeburt

Diese Woche war wieder anstrengend. Ich war auf einer Beerdigung, habe mich über pinky gloves und noch mehr über sexistisches Funding aufgeregt. Solltet ihr von dem pinken Aufreger nichts mitbekommen haben – schaut mal das Statement von ooia an und lest bei Tijen sowie Kristina über sexist Funding.

„Die flotten Drei – Stellenausschreibungen, Journalismus, Schwangerschaft“ weiterlesen

Die flotten Drei – Doku, Diversity-Papier, Kinderbücher

Eine Woche, die so manche Überraschung bereit hielt: Sogar eine Entschuldigung war dabei. Die Kanzlerin sagte öffentlich „Dieser Fehler ist einzig und allein mein Fehler.„. Das war so wichtig und tat gut – auch wenn das Pandemie-Chaos damit nicht wegzaubert ist. Die Entschuldigung löste außerdem ein Nachdenken über die Fehlerkultur in Deutschland aus. Und was ich diese Woche noch gut fand: In Neuseeland gibt es nun 3 Freitage bei Fehlgeburten – für beide Elternteile. Meinen Wochenrückblick gibts auch diese Woche wieder als Audio.

„Die flotten Drei – Doku, Diversity-Papier, Kinderbücher“ weiterlesen

Die flotten Drei – SuperCoop, Bias, Doppelpunkt & Gendern

Wieder eine Woche geschafft! Ich bin müde – nicht nur, weil mein Kind gerade einen Entwicklungssprung macht und daher unruhiger ist als sonst – sondern weil die Corona-Nachrichten diese Woche wirklich mürbe gemacht haben. Es gab aber auch in dieser Woche mindestens drei Lichtblicke:

„Die flotten Drei – SuperCoop, Bias, Doppelpunkt & Gendern“ weiterlesen

Die flotten Drei – Linus Giese, Emanzipation, Hybrid

Die zweite Ausgabe meines Wochenrückblicks. Ich bin noch immer am Testen, ob das was Längerfristiges wird. Das Experimentieren macht auf jeden Fall Spaß! Für mich fühlte sich diese Woche sehr intensiv an: Feministischer Kampftag und Equal Pay Day. Ich habe viel gelesen und gehört. Heute meine Top 3 der Woche als Audio oder Text:

„Die flotten Drei – Linus Giese, Emanzipation, Hybrid“ weiterlesen

Happy feministischer Kampftag

Heute ist der 8. März: Weltfrauentag bzw. feministischer Kampftag. Warum jetzt eigentlich feministischer Kampftag fragst du dich? Weil es nicht nur um Frauen geht, sondern um sogenannte FLINTA-Personen. FLINTA steht dabei für Frauen, lesbische Menschen, inter Menschen (=körperliches Geschlecht kann nicht der medizinischen „Norm“ von eindeutig männlichen oder weiblichen Körpern zugeordnet werden), nichtbinäre Menschen (=befinden sich außerhalb der binären männlich/weibllich Einteilung), trans Menschen (= identifizieren sich nicht mit dem bei der Geburt zugewiesenem Geschlecht) und agender Menschen (=ohne Geschlecht). Diese Personen werden vom patriachalem System unterdrückt. Sie sind von sexueller Ausbeutung und Unterdrückung sowie von Seximus betroffen. Selbstverständlich leiden teilweise auch cis-Männer unter dem patriachalem System, allerdings sind sie an Stellen priviligiert, wo FLINTA marginalisiert und unterdrückt werden.

„Happy feministischer Kampftag“ weiterlesen

Die flotten Drei – Ideenklau, Political Correctness, Probelesen

Ich möchte ein neues Format ausprobieren: „Die flotten Drei“ – mein persönlicher Wochenrückblick mit drei Empfehlungen rund um die Themen dieses Blogs – New Work, Virtuelles, Mindfulness & Feminismus. Flott, weil ich euch nicht mit ewiglangen Listen und To-Dos in eine weitere FOMO-Krise (fear of missing out-Krise) stürzen, sondern weil ich kleine Empfehlungen „für zwischendurch“ geben möchte. Mal schauen, wie mir und dir das Format gefällt und ob das eine längerftistige, regelmäßige Sache wird. Gib mir gern Feedback. Hier geht’s zu Audioversion meines Wochenrückblicks.

„Die flotten Drei – Ideenklau, Political Correctness, Probelesen“ weiterlesen

Ein Kunstort auf dem Weg in die agile Organisation – unsere Erfahrung mit dem Soziokratie-Ansatz

Wir bei denkmodell (das Beratungsunternehmen, in dem ich seit 2016 arbeite) kennen das Lehniner Institut für Kunst und Kultur und das dazugehörige Gästehaus seit vielen Jahren. Wir verbringen an diesem besonderen Ort häufig unsere internen Teamtage und sind immer wieder im Rahmen unserer Ausbildung Organisationsentwicklung & Beratung dort. Zwischen 2018 und 2020 begleiteten wir das LIKK dann auch beratend: Gesucht wurde eine externe Begleitung bei der strategischen Aus- und Neugestaltung sowie in für Unterstützung von Teamzusammenarbeit und Führung. Alles sollte selbstverantwortlicher werden.

„Ein Kunstort auf dem Weg in die agile Organisation – unsere Erfahrung mit dem Soziokratie-Ansatz“ weiterlesen