Die flotten Drei

Diese Woche bin ich schon wieder sehr spät dran mit diesen flotten Dreien. Das hat einen einfachen Grund: Meine freie Zeit stecke im Moment fast ausschließlich in die Crowdfunding-Kampagne vom Mitmach-Supermarkt SuperCoop. Ich hatte die Initiative hier schonmal erwähnt – es geht um einen genossenschaftlich geführten Laden im Berliner Wedding. Jetzt aber noch ganz flott die drei Highlights der letzten Woche:

#1 Ungerechtigkeit?

Endlich habe ich es geschafft, die im März erschienene SWR-Doku „Frauen – Männer: wie ungerecht ist Deutschland?“ anzuschauen. Wer von euch noch nicht weiß, ob und welche Privilegien Männer genießen bzw. wenn ihr das Buch „Unsichtbare Frauen“ auf dem Tisch liegen habt und einfach nicht dazu kommt, es zu lesen – schaut mal in die Doku rein.

Zur Doku

#2 Gehalt

In der letzten Woche gab es außerdem einen kurzen Film zum Thema „Faires Gehalt“. Drei Unternehmen blicken aus unterschiedlichsten Perspektiven auf die Frage, welche Arbeit wie viel wert ist. Mit dabei ist u.a. Wigwam, die ein Wunschgehalt einführten. Glaubt ihr nicht? Dann werft mal einen Blick in die Story.

Zur Story

#3 Lieblingssport

Ich muss gestehen: Ich liebe Sport, aber virtuelle Kurse sind einfach nicht mein Ding. Vor zwei Wochen habe ich mich dann durchgerunden, doch nochmal einen virtuellen Kurs „Living Yolates“ mitzumachen (im endlich Ich Abo von ohhhmhhh). Living Yolates ist eine einzigartige Mischung aus Yoga, Pilates, Tanz, Meditation und „Energy-Work“. Der Trend wurde von der Dänin Mikkala Marylin Kissi ins Leben gerufen. Es macht einen riesen Spaß und tut wirklich gut. Gönnt es euren Nacken und euren Lachmuskeln.

Zur Intro

Bis zur nächsten Woche!

Désirée

Das Beitragsbild ist von Living Yolates.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.