meetings-effizient-effektiv
Impulse für die Praxis

Meetings effektiv, effizient und sinnvoll gestalten

Ihr geht mit Kopfschmerzen aus einem Meeting? Habt das Gefühl es war wieder einmal Zeitverschwendung oder habt endlich eure dringenden Einkäufe erledigt? Ihr seid leider nicht allein. Die Klagen über zu viele, zu sinnentleerte Meetings häufen sich in unserem Beratungsalltag. Dabei verbringen wir einen Großteil der Zeit (laut Bain-Studie etwa 15 Prozent) für Meetings drauf – und die Zahl ist steigend. Weiterlesen „Meetings effektiv, effizient und sinnvoll gestalten“

wachstum-organisationen
Impulse für die Praxis

Wenn Unternehmen wachsen – Herausforderungen des Wachstums

Nicht nur junge Unternehmen stehen vor den Herausforderungen des Wachstums – auch denkmodell steht vor dem nächsten Wachstumsschub – mit seinen 28 Jahren. Während denkmodell quasi zu den jungen Erwachsenen zählt, stecken andere Unternehmen noch in den Kinderschuhen. Wenn diese jungen Unternehmen nun wachsen, tauchen oft Fragen nach Wer sind wir eigentlich und wer wollen wir in Zukunft sein? auf. Weiterlesen „Wenn Unternehmen wachsen – Herausforderungen des Wachstums“

großgruppe-moderation
Impulse für die Praxis

Großgruppen moderien – Impulse und Anregungen

Jedes Jahr häufen sich insbesondere zu Jahresausklang und zu Jahresbeginn die Anfragen zur Moderation von Großgruppen. Großgruppen – für uns bei denkmodell heißt das, mehr als 20 Personen auf einer Tagung oder in einem Workshop, die moderiert werden wollen. Oft geht es dabei um einen Rückblick auf das vergangene Jahr oder die Strategieplanung für das nächste Jahr. In den letzten Wochen haben wir ein paar Impulse und Anregungen gesammelt, wie ihr Großgruppen abwechslungsreich und zielsicher moderieren könnt (vieles davon eignet sich übrigens auch für Kleingruppen). Natürlich ist diese Liste nicht abschließend und ich freuen über weitere Impulse von euch!

Weiterlesen „Großgruppen moderien – Impulse und Anregungen“

Impulse für die Praxis

Zeitmanagement meint nicht Selbstoptimierung

Zeitmanagement klingt oft erstmal nach Selbstoptimierung, viel Arbeit und Anstrengung – dabei soll es genau das Gegenteil erreichen: Stress und Druck nehmen, mehr Zeit für Freude und Genuss schaffen. Denn eines ist beim Zeitmanagement gesetzt – selbst wenn sich die Welt gefühlt schneller dreht, Aufgaben zunehmen und komplexer werden – die Zeit, die uns zur Verfügung steht, wird die gleiche bleiben. Es geht daher um einen sinnvollen Umgang mit dieser verfügbaren Zeit – ein paar Impulse zum Thema Zeitmanagement bzw. Zeitgestaltung teile ich in diesem Blog mit euch. Weiterlesen „Zeitmanagement meint nicht Selbstoptimierung“

brainstorming-design-thinking-agile
Impulse für die Praxis

Brainstorming – Impulse für eine erfolgreiche Ideenentwicklung im Team

Wenn das Wort „Brainstorming“ in einem Meeting fällt, rollen die einen mit den Augen, die anderen verschränken ihre Arme und lehnen sich zurück – so richtig Energie kommt bei diesem Wort nicht mehr auf. Verständlich, denn oft führt Brainstorming nicht zu einem Berg an kreativen Ideen, sondern zu endlosen Diskussionen, die ins nichts laufen.

In diesem Blogbeitrag, den ich für denkmodell geschrieben und dort erstmals veröffentlich habe, gebe ich Impulse, damit Ihr nächstes Brainstorming nicht im Sande verläuft.

Weiterlesen „Brainstorming – Impulse für eine erfolgreiche Ideenentwicklung im Team“

Creative-Spaces-Innovation-Labs
Impulse für die Praxis

Flexible Räumlichkeiten bzw. Creatives Spaces – das oft vergessene Kernelement beim Design Thinking

Wann immer in Workshop-Formaten oder Beratungsprozessen Design-Thinking angewendet wird, bleibt eines der eigentlichen Kernelemente oft unbeachtet: Die flexible Räumlichkeit.

Warum eigentlich? Studien* zeigen, dass es nicht ausreicht, allein Mitarbeiter*innen zu kreativem Arbeiten zu animieren und dann auf ebenso kreative Lösungen zu hoffen. Damit es gelingt, müssen Mitarbeiter*innen in einer Umgebung sein, die ihre Kreativität fördert und fordert – und dazu gehört vor allem auch die flexible Räumlichkeit.

Weiterlesen „Flexible Räumlichkeiten bzw. Creatives Spaces – das oft vergessene Kernelement beim Design Thinking“